Bild:

Home

Die Kurt Denker-Stiftung wurde im Jahre 1973 von dem Genossenschafter und Vorstandsmitglied des Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE), Kurt Denker, gegründet. Kurt Denker hatte kurz vor seinem Ruhestand einen namhaften Betrag gespendet, der die Grundlage der Stiftung bildete.

Die Kurt Denker-Stiftung steht in direktem Bezug zu den Mitgliedern des Bauvereins der Elbgemeinden eG (BVE). Die Stiftungsidee basiert auf den bewährten genossenschaftlichen Gedanken der Selbsthilfe. Im Sinne der genossenschaftlichen Idee wird mit Hilfe von Sachleistungen und finanziellen Mitteln das nachbarschaftliche Miteinander gefördert. Unterstützt werden dabei nicht nur Gemeinschaftseinrichtungen, sondern auch gemeinsame Veranstaltungen und Mitglieder, die auf Hilfe angewiesen sind.

In Gesprächen mit engagierten Mitgliedern wird eines immer wieder deutlich: Jeder, der sich ehrenamtlich engagiert, trägt nicht nur dazu bei, die Lebens- und Wohnqualität der Mitglieder zu verbessern, er verbessert auch seine eigene.